"Verpasst? Verschoben? Verunsichert?" - JuCo III-Studie erschienen

"Verpasst? Verschoben? Verunsichert?" - JuCo III-Studie erschienen

Dritte Befragung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Corona-Zeit

Der Forschungsverbund "Kindheit-Jugend-Familie in der Corona-Zeit"  veröffentlicht zum dritten mal eine Studie zu den Erfahrungen und Perspektiven von Eltern und jungen Menschen während der Corona-Maßnahmen.

"Aktuell ist es sehr frustrierend am selben Punkt zu stehen wie letztes Jahr vor dem harten und gefühlt ewigen Winter voller Beschränkungen. Es wirkt, als würde unser restliches Leben lang nur der Sommer zum „Leben wie früher“ verfügbar sein und sich die Winter von Beschränkungen und Lockdowns bestimmen. Ich habe Sorge mein Leben zu verpassen und berufliche Aufstiegschancen nicht nutzen zu können, da es mir psychisch durch die Perspektivlosigkeit nicht gut geht." (Zitat aus JuCo III)


Die in Deutschland nun mittlerweile seit fast zwei Jahren andauernde Pandemie hat das gesellschaftliche Zusammenleben einschneidend verändert und Menschen in unterschiedlichen biographischen Phasen und Lebensaltern empfindlich getroffen. Und zwar insbesondere junge Menschen, da Kindheit und Jugend eine Zeit der Bewegung, der Bildungsgelegenheiten, der Zukunftsplanungen und sozialen Begegnungen ist. Nicht wenige Jugendliche und junge Erwachsene haben daher den Eindruck, sie hätten ihre Jugend verpasst und fragen sich, ob sie dies je nachholen können. Der Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“ der Universitäten Frankfurt und Hildesheim hat daher im Dezember eine dritte JuCo Studie durchgeführt. In diesem vorliegenden Working-Paper werden erste Ergebnisse aus der Auswertung von JuCo III vorgestellt mit dem Fokus, wie Jugendliche und junge Erwachsene selbst ihre Lage nach fast zwei Jahren Pandemie einschätzen und welche Veränderungen sich über den Zeitraum von Frühjahr 2020 bis Winter 2021 nachzeichnen lassen. (Quelle: Stiftung Universität Hildesheim)


Hier geht es zu einer Zusammenfassung der Ergebnisse, die ganze Studie gibt es hier: JuCo III.

 

zurück

Artikel erstellt: 23. Februar 2022

"Stellwerk" - Haus der Jugend

Baderstraße 25
82211 Herrsching a. Ammersee

Tel: 08152 37490
E-Mail: jugendpflege@herrsching.de

 

Stellwerk # haus der jugend

Offener Betrieb

Dienstag 15  bis 20  Uhr
Mittwoch 15  bis 20  Uhr
Donnerstag 15  bis 19  Uhr
Freitag 14  bis  20 Uhr

Änderungen vorbehalten, siehe Öffnungszeiten
Absichtlich verlängerter Scroll-Bereich, damit Sie das Bild sehen können ;)

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.